POWER-LADIES ist ein
alltagsnaher überkonfessioneller Weiterbildungskurs
und ein Netzwerk für Christinnen,
die Gott persönlich erleben, die Bibel besser verstehen
und Glauben im Alltag leben möchten.

Sieh dir an, wie und warum alles begann!
(Interview mit Heike Otparlik von BEYOND)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was passiert in dem Kurs?

Der Kurs wird als Gruppenkurs (maximal 12 Frauen) und als Videokurs angeboten. Der Gruppenkurs wird mit oder ohne Wochenende durchgeführt, sowohl vor Ort oder online oder auch kombiniert. Der Videokurs kann zu zweit unabhänging von Terminen mitgemacht werden.

Neben 12 Lehreinheiten besteht der Kurs aus Leitfragen für die kursbegleitende Zweierschaft, sowie Aufgaben zur persönlichen Vertiefung. Die Ladies benutzen hierzu das POWER-LADIES-Teilnehmerheft.

Durch den Kurs erhältst du ein tieferes Verständnis deiner Identität als Tochter des Höchsten, damit du wertvoll, würdig und wegweisend leben kannst. Dabei steht nicht das Tun, sondern das Sein im Zentrum. Indem du Gott bewusst zuhören übst, findest Seine Antworten auf deine Herzensfragen. Außerdem lernst du an praktischen Beispielen, den Schatz der Bibel umfassender zu entdecken und eigenständig darin nach Gottes Wegweisung zu suchen. So gewinnst du ein solides Fundament für dein Leben in der Liebesbeziehung zu deinem Herrn.

Die POWER-LADIES-Kursunterlagen sind so umfassend aufbereitet, dass du auch ganz unkompliziert selbst den Kurs leiten kannst, um in deinem Umfeld Schwestern im Glauben zu stärken.

Es geht um Beziehungen

Die POWER-LADIES-Unterlagen sind nicht für die eigene Lektüre wie ein Buch geeignet. POWER-LADIES baut auf persönlichen Beziehungen auf (persönlich mit Gott und zwischen den Teilnehmerinnen). Man wird deshalb viel weniger Nutzen daraus ziehen, wenn man die Unterlagen alleine durchliest.

Die Teilnahme am Kurs ist ein Gewinn für jede Frau, unabhängig davon, wie lange und wie intensiv man bisher seinen Glauben gelebt hat. 

Der Name POWER-LADIES

Heute spricht man gerne von Frauen-Power. Auch wenn es ähnlich klingt wie POWER-LADIES, gibt es einen wesentlichen Unterschied. Der Name weist nicht auf Emanzipation hin, sondern auf die Kraftquelle.

Bei der Frauen-Power kommt die Power aus der Frau, aus ihren Begabungen, Fähigkeiten und ihrer Willensstärke.

Bei POWER-LADIES kommt die Power vom König der Könige, von Seinem Wesen und Seinem Geist. Das siehst man symbolisch in dem Logo: in der Mitte des Wortes „Power“ befindet sich eine Krone. Diese steht für Jesus als König. Er ist das Zentrum und der Ursprung und Geber von Power, d.h. von Kraft und Leben.

Du bist die Lady. Dies ist eine vornehme Dame, oft auch adeligen Ursprungs. Du bist vornehm, weil du eine Tochter des Höchsten bist, unabhängig davon, in welcher Familie du geboren bist und wie du dich gerade fühlst oder siehst.

Zwischen „Power“ und „Lady“ ist ein Bindestrich. Die Power und die Lady sind unzertrennbar verbunden.

Obwohl der Name englisch klingt, ist POWER-LADIES ein Projekt, das in Deutschland entstanden ist.

Überkonfessionell

Der Dienst „POWER-LADIES“ versteht sich als überkonfessionelles christliches Bildungswerk, das Gläubige, christliche Gruppen und Gemeinden dabei unterstützen möchte, im Glauben zu wachsen und die Inhalte der Bibel im Alltag umzusetzen.

An POWER-LADIES-Kursen haben bereits evangelische, katholische und freikirchliche Ladies (Baptisten, Methodisten, Pfingstler, FeG-ler und andere) teilgenommen und durchweg positive Rückmeldungen gegeben.

Unsere Glaubensgrundlage ist die Bibel, die wir als Gottes Wort sehen. Wir glauben, dass Jesus Christus, Gottes Sohn, für die Sündenvergebung der Gläubigen gestorben und wieder auferstanden ist. Wir identifizieren uns mit dem apostolischen Glaubensbekenntnis.

POWER-LADIES wird von der forHim gemeinnützige UG getragen.

Das sagen die Teilnehmerinnen

Das häufigste Fazit der Teilnehmerinnen nach dem Kurs ist:

  • Ich bin viel gelassener.
  • Ich habe eine neue Liebe zum Wort Gottes entdeckt.
  • Ich kann mit meinen Mitmenschen besser umgehen.

Weitere Rückmeldungen können hier nachgelesen werden.